Artikel zum Thema Ayurveda

Ayurveda

Was ist Ayurveda? Teil 4 - Die Doshas: Vata

Im Ayurveda spricht man von den drei Bioenergien, den Doshas, die uns Menschen, aber auch die Natur steuern. Im letzten Teil dieser Beitragsreihe habe ich dir das Dosha Kapha (Erde und Wasser) näher vorgestellt. Diesmal befassen wir uns gemeinsam näher mit dem Vata Dosha, dem Bewegungsprinzip. Es spiegelt unsere feinstofflichste, subtilste Energie wider.

Erde und Wasser

Was ist Ayurveda? Teil 3 - Die Doshas: Kapha

Im letzten Teil meiner Ayurveda-Reihe habe ich dir bereits die fünf Elemente näher vorgestellt. Aus diesen setzen sich die drei Bioenergien, die Doshas, aus denen wir laut der ayurvedischen Lehre aufgebaut sind, zusammen. Diese sind Kapha, Pitta und Vata. Jeder Mensch hat eine ihm eigene, natürliche Zusammensetzung dieser drei Anteile, die unseren individuellen Konstitutionstypen definiert. Es gibt Menschen, die z.B. ein reiner Pitta-Typ sind oder auch Mischtypen, bei denen zwei Doshas dominieren oder auch alle drei in etwa gleichem Verhältnis vorliegen, das sogenannte Tridosha.

Ayurveda

Was ist Ayurveda? Teil 2 - Die fünf Elemente im Ayurveda

Im Ayurveda wird der Mensch als Ganzes betrachtet, ebenso als Bestandteil der Natur. Die Individualität des Einzelnen, aber auch, was uns alle ausmacht, spielen eine Rolle. In diesem Teil der Ayurveda Reihe möchte ich dir erklären, was es mit den fünf Elementen im Ayurveda auf sich hat und wieso wir diese alle in uns tragen.

Ayurveda

Was ist Ayurveda? Teil 1 - Eine kurze Einführung

Im Alltag begegnet uns heutzutage der Begriff Ayurveda sehr häufig, zum Beispiel beim Kochen oder im Wellnessbereich. Was sich hinter diesem Begriff wirklich verbirgt und warum diese uralte Wissenschaft auch für dich ein sehr wertvolles Hilfsmittel sein kann, erkläre ich in der aktuellen Reihe. Im ersten Teil gebe ich dir eine kleine Einführung zum Ayurveda.

Goldene Milch

Die Goldene Milch - Dein leckerer Gesundheitsbooster

Kurkuma trinken? Ja, das geht und kann auch sehr lecker sein. Die mittlerweile sehr populäre Goldene Milch verdankt ihren Namen der gelbgoldenen Farbe, die durch das indische Gewürz Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, hervorgerufen wird. Im Ayurveda wird das anregende Getränk seit langem als ein vielseitiges Heilmittel eingesetzt. Und auch hierzulande ist die positive Wirkung der Wunderwurzel Kurkuma längst bekannt. Was genau Kurkuma bewirkt und wie du dir selbst eine leckere Goldene Milch zubereiten kannst, erfährst du in diesem Beitrag.